Die Fantastischen Vier


Die Fantastischen Vier

Alles erreicht? Trotzdem noch viel vor! Die Fantastischen Vier melden sich zurück!

In mittlerweile ganzen neunundzwanzig Jahren Bandgeschichte hätten sich Die Fantastischen Vier schon einige Male in den Ruhestand verabschieden können. Haben sie aber nicht. Man könnte meinen, dass Smudo, Michi Beck, Thomas D und And.Ypsilon jetzt langsam wirklich alles erreicht hätten – aber sie haben eben immer noch was zu sagen. Und das werden sie 2018/19 auf „Captain Fantastic Tour“ und mit dem kommenden zehnten Album wieder mal unter Beweis stellen.

Die unglaubliche Geschichte der Band startet Mitte der Achtziger in Stuttgart, damals heißt die Gruppe noch Terminal Team, rappt auf Englisch und besteht nur aus Smudo und And.Ypsilon. Nachdem die beiden weiteren Mitstreiter zur Band stoßen rappt man dann auf Deutsch und hievt mal eben ein ganzes Genre in den Mainstream.

Die Fantas werden zur ersten deutschsprachigen Rapband (auch wenn sie selbst vielleicht eher von Sprechgesang reden würden) mit Major-Deal. Und das mit „Jetzt geht’s ab“ erstaunlich treffsicher orakelnd betitelte Debüt-Album wird zum Mantra für die kommenden 29 Jahre. Es geht nicht nur bei den vier Stuttgartern ab – es wird ein Fundament für Rapdeutschland gelegt, das bis heute Bestand hat.

Es folgen weitere, äußerst erfolgreiche Alben mit Singles, die sich in das kollektive Bewusstsein der Rap-Republik einritzen, wie die Rillen in eine Vinylplatte. „Vier gewinnt“ wird mit Singles wie „Die da?!“ oder „Dicker Pulli“ zum absoluten Instant-Classic der Szene. Das darauf folgende „Die vierte Dimension“ beschert uns einen „Tag am Meer“ – und ganz nebenbei eine eigene TV-Show der Band, die genauso wie das Album betitelt ist und auf dem damaligen Pay-TV-Platzhirsch Premiere läuft.

Nach einem Crossover-Sideprojekt mit den Megalomaniax wird weiter Rapgeschichte geschrieben. „Lauschgift“ erscheint und liefert Hits wie „Sie ist weg“, „Populär“ oder „Der Krieger“ – die Band scheint auf dem Zenit, die Mitglieder widmen sich vielfältigen Solo-Projekten.

Dann die Rückkehr mit „4:99“ und der unvergesslichen Single „MfG“ – überwältigt von dem gigantischen Erfolg ziehen sich die Fantas in eine Höhle zurück – und nehmen dort ein gefeiertes MTV-Unplugged auf (das sich später in eben jener Höhle nochmals wiederholen wird).

Das klingt nach ganz schön viel, ist den Rappern aber nicht genug. Das Folgealbum heißt dann folgerichtig auch einfach „Viel“ und hat Perlen wie „Troy“ oder „Geboren“ im Gepäck. Die Fans – mittlerweile locker zwei Generationen umfassend – feiern weiter mit.

Auf Album Nummer Sieben „Fornika“ kommt es dann zur wohl unvermeidlichen Union der Popgiganten: Herbert Grönemeyer singt die Hook zu „Einfach sein“ und macht den Song zum unvergesslichen (im wahrsten Sinne des Wortes) Ohrwurm. Auf dem achten Album „Für dich immer noch Fanta Sie“ fordern die Musiker dann „Gebt uns ruhig die Schuld“, aber woran denn? An acht äußerst feierbaren Alben und hunderten umjubelten Konzerten? Sehr gerne


Datum: 30/08/2019
Uhrzeit: 19:30 Uhr
Ort: Seaside Beach Baldeney Essen
Stadt: Essen