Kulturzentrum Lindenbrauerei Unna



Adresse
Rio Reiser Weg 1
59423 Unna
Deutschland
Lade Karte ...

Die Lindenbrauerei – Von der Produktionsstätte zum soziokulturellen Zentrum

Unübersehbar durch ihren heute als Denkmal geschützten Schornstein liegt die alte Lindenbrauerei am Rande der Fußgängerzone von Unna. 1979 wurde ihr produktives Ende beschlossen, und der letzte Gerstensaft rollte noch im selben Jahr durch das Tor.

Dass sich heute ein soziokulturelles Zentrum am Rande des Ruhrgebiets für Unna und seine Umgebung, das Kultur- und Kommunikationszentrum Lindenbrauerei e.V. in der alten Produktionsstätte etabliert hat, ist das Ergebnis einer langen Diskussion über die Zukunft der alten Brauerei. Geführt wurde sie  – oft kontrovers, aber immer engagiert – zwischen der Stadt Unna, der heutigen Eigentümerin des Brauereikomplexes, und dem 1988 gegründeten Verein Lindenbrauerei, zu dem sich Unnaer Künstler und Künstlerinnen, viele kulturell engagierte Einzelpersonen, Initiativen und Vereine zusammengeschlossen hatten und haben. Die in Unna seit langem virulenten Wünsche nach einem festen kulturellen Treffpunkt fassten die Vereinsmitglieder zu der Forderung nach einem soziokulturellen Zentrum Lindenbrauerei unter der Trägerschaft ihres gemeinnützigen Vereins zusammen und verwirklichten ihr Ziel. Das zwischenzeitlich vom Abriss bedrohte Gebäude hatte eine neue Existenzberechtigung gefunden.

Nach Verhandlungen mit der Stadt Unna konnte bereits am Ende des Jahres 1990 das renovierte Kühlschiff für Veranstaltungen geöffnet werden, die in einer Experimentierphase den Beginn der Kulturarbeit im neuen Zentrum einleiteten.

Zwei Jahre nach dem Start der Arbeit wurde das Kultur- und Kommunikations-zentrum mit  Abschluss aller Umbauarbeiten im Mai 1992 offiziell eröffnet.

Mittlerweile wird seit über 20 Jahren Kultur »gebraut« in der Lindenbrauerei, das Kulturzentrum ist eines der größten soziokulturellen Zentren der Bundesrepublik geworden.


Kommende Veranstaltungen

  • Keine Veranstaltungen an diesem Ort